Gardasee - Venedig

Bei regnerischem Wetter ging es an Fronleichnam (11. Juni) los, und mit schönem Wetter kamen wir am Sonntag, 14. Juni, wieder zurück. Wie heißt es in der Redensart: “Wenn Engel reisen (Engerle reist), ist schönes Wetter.”
Bereits bei der Anreise machten wir einen Abstecher  zum riesigen deutschen Soldatenfriedhof Costermano. Nach dem Einzug ins Hotel “Pace” stand schon die erste Erkundung von Torri del benaco bei einem herrlichen mediterranen Wetter auf dem Programm.
Am Freitag machten wir einen Ausflug nach der Lagunenstadt Venedig. Bei einer sehr amüsanten Stadtführung lernten wir die wichtigsten Bauwerke und bedeutenden Menschen kennen. Mit einer Schifffahrt auf dem Canale Grande ging dieser schöne Tag in Venedig zu Ende.
Der Samstag gehörte dem Gardasee. Hier besuchten wir die schönsten Ortschaften wie zum Beispiel Malcesine, Garda oder Sirmione. Überall flanierten wir bei südländischen Flair an der Seepromenade oder bummelten durch die engen Marktgassen.
Sehr schnell kam der Abreisetag. Über Sterzing, den Brennerpass und Kufstein (Mittagshalt) kamen wir dank unseres erfahrenen Fahrers Werner gegen 18 Uhr wieder wohlbehalten daheim an.

P1010003

P1010008

P1010009

P1010010

P1010011

P1010025

P1010027

P1010029

P1010061